Auch 1959: Rasenplätze in miesem Zustand

Zugegebenermaßen nicht immer ganz zu unrecht wurde des öfteren über die Zustände der Plätze am Neusurenland gemeckert. Zum einen sackten insbesondere die Rasenplätze mehr und mehr ab und sorgten zusehends für „Berg- und Talfahrten“ auf dem Geläuf. Zum anderen glich auch die Rasenüberfläche nicht selten einer Holperwiese. Sicher, die Umstände (Mit der alten Mülldeponie gab’s einen katastrophalen Untergrund und gerade in den letzten Jahren herrschte chronische Ebbe in der Vereinskasse)…

Read More >>

Saison 2013/14: erstmals ohne den Post SV

Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl, nach der erfolgten Staffeleinteilung durch den Hamburger Fußballverband bei der Suche nach „seinem“ Verein ins Leere zu schauen. Es hilft aber alles nichts. Spätestens seit der Veröffentlichung des Klassements für die Spielzeit 2013/14 in der vergangenen Woche ist klar, dass das endgültige Aus für den Post SV Hamburg besieglt ist. Einen „Hauch Post SV“ gibt es bei einigen Vereine bzw. Mannschaften dann doch zu bestaunen,…

Read More >>

Saison 1944/45: als KSG Alsterdorf in der Gauliga

Ende des 2.Weltkrieges fiel es zusehends schwerer, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Schon zur Saison 1943/44 musste der Post SV (zu diesem Zeitpunkt als Post SG spielend) mit Barmbek-Uhlenhorst eine in dieser Zeit schon fast übliche Kriegs-Sportgemeinschaft eingehen. So spielte man als KSG Post/BU in der 1.Klasse Hansa um Punkte. Eine Spielzeit später, 1944/45, wurde die KSG erweitert und mit Spielern des SV St.Georg, SC Sperber, B-U und eben auch…

Read More >>

Saison 1987/88: Rückkehr in die Bezirksliga

Nach dem Bezirkliga-Abstieg zum Ende der Spielzeit 1985/86 erlebte der Post SV auch in der darauffolgenden Kreisliga-Spielzeit eine wahre Katastrophen-Saison. Am Ende reichte es gerade mal so zu einem 8.Platz und am letzten Spieltag beim Club Eti hatte man große Mühe, überhaupt elf Akteure aufstellen zu können. Ein Neuanfang zur Saison 1987/88 war somit praktisch unumgänglich. Doch auch mit Neu-Trainer Jürgen Bruhn, der vom Bezirksligisten VfL 93 an den Neusurenland…

Read More >>

Erfolgreiche Radball-Jahre

Die erste Deutsche Meisterschaft im Radball durfte der Post SV Hamburg 1942 feiern. Das allerdings unter dem Vereinsnamen Post SG Hamburg, den der Verein von 1940 bis1945 inne hatte. Karl Schulz und Arthur Oldenschläger, die 1940 hinter der TSG Leipzig-Lindenau und vor der PSG Stephan Breslau bereits den Deutschen Vizetitel gewannen, holten den Titel für die PSG Hamburg vor zwei Teams der TSG Leipzig-Linedau. Zwei weitere Deutsche Meisterschaften für den…

Read More >>

1925 – 2013 – Das traurige Ende eines Traditionsclubs

Diese Webseite ist derzeit noch im Aufbau und wird nach und nach mit Leben gefüllt. Eine Webseite, auf der ich die mir vorliegenden historischen Daten und Bilder des Post SV Hamburg veröffentlichen und damit erhalten möchte. Warum? Der Post SV Hamburg, gegründet am 25.Juni 1925, musste am 29.04.2013 beim Amtsgericht Hamburg Insolvens anmelden. Ein trauriger Tag nicht nur für viele lanjährige Mitglieder, die teilweise mehr als ihr halbes Leben in…

Read More >>

Tschüß, alte Liebe

Auch wenn ich  seit einigen Jahren nicht mehr Mitglied des Post SV Hamburg bin (über die Gründe meines Austritts soll hier geschwiegen werden), so habe ich stets mit mindestens einem Auge auf den Verein geschaut und die Geschehnisse rund um den Post SV, um „meinen“ Verein, verfolgt. Manches deutete sich an und man hatte gerade in der jüngsten Vergangenheit irgendwie eine böse Vorahnung. Was nun geschieht, sprengt aber zweifellos die…

Read More >>