Basketball: A-Jugend wird 1979 Hamburger Meister

Basketball-Jugend Mai:Juni 1979
Die A-Jugend der Basketballer konnte 1979 die Sektkorken knallen lassen: man war Hamburger Meister!

Aus heutiger Sicht kaum noch vorstellbar: Die Basketballabteilung des Post SV, die in den letzten Jahren nur noch einige Handvoll Mitglieder zählte, war in den 70ern und 80er sehr erfolgreich. Die männliche A-Jugend erklomm 1979 zum Abschluss ihrer Jugendzeit sogar den Hamburger Thron und wurde (inoffizieller) Hamburger Meister!
Wie dem Vereinsheft vom Mai/Juni 1979 zu entnehmen ist, stand der Titel allerdings am Ende der Spielzeit in der Offenen Runde auf Messers Schneide. Ein fest einkalkulierter Sieg gegen den Harburger TB am 07.04.1979 wurde mit 48:61 verloren, so dass im Nachholspiel gegen den OTV nur ein Sieg zählte. Laut Bericht von „damals“ platzte der Knoten nach von Nervosität geplagter ersten Halbzeit erst sehr spät und nach misslungener erster Hälfte zog man nach der pause groß auf. Schlussendlich gab es einen 59:42-Erfolg für die A-Jugend des Post SV, die unter der Dusche ganz locker die verdienten Sektkorken knallen ließ.

Auch die anderen Jugend-Teams waren in dieser Saison 1978/78 erfolgreich: Die 2. A-Jugend wurde mit 16:8 Punkten in ihrer Staffel Dritter und die B-Jugend schloss die Spielzeit mit 16:12 Punkten als Tabellenvierter ab.
Die weibliche A-Jugend konnte da nicht ganz mithalten und fuhr erst am letzten Spieltag mit dem 22:21 gegen die TSG Bergedorf den ersten Sieg ein.

Print Friendly, PDF & Email

This article has 1 Comment

  1. Nachfolgender Eintrag von Rainer landete in einem anderen Artikel. Möchte ihn gerne auch hier veröffentlichen:

    Hallo! Vielen Dank für den Artikel über die Basketballer. Ich erinnere mich noch gut an den Trainer Peter Bernetzeder. Der Titel “HH-Meister” ist allerdings etwas weit gegriffen, weil die “Offene Runde” (=man muss sich nicht qualifizieren, um dort zu melden!) nur so eine Art “2.Liga” in HH ist/war.
    Gruß: Rainer, 11 Jahre Mitglied

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.